Kroamstuten für ein neues Mitglied der Straßengemeinschaft Friedenstraße

20 Nachbarn der Straßengemeinschaft gratulierten zur Geburt von Bruno Ohligschläger

Schönes Wetter wollten sie haben, die Nachbarn der Straßengemeinschaft Friedenstraße beim Kroamstuten-Wegbringen am vergangenen Samstag. Und sie sollten auch das passende Wetter bekommen. So trafen sich am Samstagnachmittag rund 20 Nachbarn bei Werner Sandmann an der Finkenstraße, um dort den frisch gebackenen Kroamstuten von Triffterer schön zu schmücken. 
 
Nach einer kurzen Begrüßung und einem Kaltgetränk machten sich die Nachbarn auf den Weg in Richtung Ortsmitte und kehrten traditionsgemäß mit weißem Hemd und rotem Tuch bekleidet, in den Neuenkirchener Gaststätte ein, um sich bei den sommerlichen Temperaturen zu stärken. Die letzte Erfrischung gab es um kurz nach 18 Uhr beim Präsidenten an der Friedenstraße.
 
Von dort aus marschierten die Nachbarn zum eigentlichen Ziel, der Familie Larissa und Daniel Ohligschläger, nach Offlum. Auf dem letzten Streckenabschnitt wurde der Marsch zur echten Durststrecke, gibt es doch leider auf der rund drei Kilometer langen Strecke keine Gaststätte zum Einkehren. Etwas konnte da die mitgenommen Wegzerrung überbrücken. Somit erreichten die durstigen und mittlerweile auch hungrigen Friedensträßler das Ziel.
 
Sie wurden freudestrahlend von den Eltern des kleine Bruno empfangen, die schon auf die Nachbarn und natürlich den Kroamstuten warteten. Schnell wurde das obligatorische Foto gemacht, da wurde auch schon der leckere Kroamstuten von der Hausherrin Larissa angeschnitten. Die Nachbarn suchten sich einen chilligen und schattigen Platz im liebevoll gestalteten Garten. Der kleine Bruno genoss den Rummel um sich herum und schien sich pudelwohl zu fühlen im Kreise der Nachbarschaft Friedenstraße – Herzlich Willkommen!